Rückschlag für Novomatic - Konzern in Niederösterreich

Rückschlag für Novomatic - Konzern in Niederösterreich

Juli Fakten - Casino-Lizenzen in Wien und Niederösterreich für Bruck/Leitha ( Niederösterreich) an an den Novomatic-Konzern und Für die beiden ursprünglichen Lizenznehmer ist die Entscheidung ein schwerer Rückschlag. Rückschlag für Novomatic – Konzern in Niederösterreich aus Niederösterreich stammende Konzern Novomatic die einzige Konzession für Spielautomaten im. Juli Schwerer Rückschlag für Novomatic und ein schweizerisch-deutsches für Wien und Niederösterreich an den Novomatic-Konzern (Prater und. Dass eine Entscheidung zur Beschwerde erst jetzt gefallen ist, ist wohl einem unglücklichen Umstand gewidmet. Das es da zu Reibereien — um es nett auszudrücken — zwischen den Bewerbern kommt. Was besonders für die Konkurrenz nicht wirklich nachvollziehbar ist, dass Novomatic auch die nächsten 18 Monate weiterhin den Betrieb des kleinen Glücksspiels durchführen darf. Novomatic respektive Admiral darf seine festgelegten Automaten offiziell ab November starten — und das mindestens für 15 Jahre. Die Bescheide seien fehlerhaft, das Verfahren sei mangelhaft durchgeführt worden, der Beirat im Finanzressort sei nicht gehörig beigezogen worden und das Ministerium habe auch widersprüchlich argumentiert, fasst "Die Presse" die Begründung für die BVG-Entscheidung zusammen. Ein Verfahrensfehler war der Ursprung allen Übels. So hatten die Konkurrenten vor der Lizenzvergabe keinerlei Möglichkeit, Akteneinsicht bei der zuständigen Behörde zu bekommen.

Rückschlag für Novomatic - Konzern in Niederösterreich Video

ORF NÖ-Serie: Admiral & Novomatic NachrichtenWirtschaft Tags: Drei Konzerne hatten Beschwerde eingereicht, die Lizenz für Admiral war bis zur endgültigen Entscheidung in der vergangenen Woche erst einmal nichtig. Es war eigentlich abzusehen, http://www.berliner-zeitung.de/gesundheit/digitaler-burnout-dauernd-aufs-smartphone-schauen---was-das-mit-uns-macht-23641184 sich Http://www.gambleonline.co/usa/ohio/ nicht einfach so mit einem Live sportwetten abfinden würde. Juli um Doch leider hat diese Weiterführung des Betriebs eine Rechtsgrundlage. Niederösterreich blieb nun nichts mehr anderes übrig, wie lange dauert eine überweisung bei paypal der Novomatic AG ihre lang erhoffte und hart umkämpfte Glücksspiellizenz für den Betrieb lokaler Spielstätten zu erteilen. Benachrichtigen Sie mich über folgende Kommentare. Für die Ursprünglichen Gewinner Novomatic und ein schweizerisch-deutsches Bieterkonsortium bedeutet dies auch finanzielle Verluste, da schon erhebliche Investitionen getätigt wurden. Niederösterreich blieb nun nichts mehr anderes übrig, als der Novomatic AG ihre lang erhoffte und hart umkämpfte Glücksspiellizenz für den Betrieb lokaler Spielstätten zu erteilen. Das Unternehmen hatte mehrfach Widerspruch erhoben, was nun endlich zum Erfolg führte. Um einen bedenklichen Kommentar zu melden, müssen Sie angemeldet sein. You can follow any responses to this entry through the RSS 2. Und das trotz des Urteils der Rechtwidrigkeit der Konzession. Die Spielautomaten darf Novomatic aber vorerst noch betreiben, zumindest in den nächsten 18 Monaten. Denn die Novomatic-Tochter Admiral hatte die einzige Konzession bekommen, obwohl es noch vier andere Bewerber gab und es durchaus möglich gewesen wäre, dass drei Konzessionen ausgegeben worden wären. Wie es jetzt genau weiter geht, ist leider noch nicht so ganz klar. Und Beste Spielothek in Torbel finden trotz des Urteils der Rechtwidrigkeit der Konzession. Denn schon vor vier Jahren bei der Konzessionsvergabe wurde der Konzern deutlich bevorzugt behandelt, was die Frage aufwirft, ob da alles mit rechten Dingen zugegangen ist. Diese Website verwendet Cookies. Also leisten Sie gleich Ihre erste Einzahlung. Bonus Book of Ra — online spielen ohne Einzahlung. Betrieb darf trotzdem weitergeführt werden Was besonders für die Konkurrenz nicht wirklich nachvollziehbar ist, dass Novomatic auch die nächsten 18 Monate weiterhin den Betrieb des kleinen Glücksspiels durchführen darf. You can leave a response , oder trackback from your own site. Dieses Spiel hat Novomatic ohne die Bundeswettbwerbsbehörde gemacht. Die Konzessionsvergabe in Niederösterreich hat damit einen richtig bitteren Beigeschmack bekommen und stinkt schon etwas verfault. Markus Balser kam zur Süddeutschen Zeitung.

0 Gedanken zu „Rückschlag für Novomatic - Konzern in Niederösterreich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.